Förderverein Gentoo e.V. strebt Auflösung an.

(For readers on planet.g.o: This one is in German language only, but i do consider this important enough to be published on planet.g.o although.)

Wichtig: Ich schreibe hier als Privatperson, nicht als Vorstandsmitglied des Förderverein Gentoo e.V.!

Die am vergangenen Freitag stattgefundene Mitgliederversammlung hat sich mehrheitlich dafür ausgesprochen, den Förderverein Gentoo e.V. aufzulösen. Entgegen der Tagesordnung wurde mangels Kandidaten kein neuer Vorstand gewählt, so dass der bisherige Vorstand weiterhin geschäftsführend im Amt bleibt. Alle Mitglieder des Vereins werden in den kommenden Tagen angeschrieben und zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen, die voraussichtlich am 07.11. in Bottrop stattfinden wird und in welcher über die Auflösung formal beschlossen werden kann.

Vorweg: Auf die Gentoo-Distribution an sich hat dies keinerlei Auswirkungen, Gentoo ist nicht tot und wird weiter bestehen – auch unabhängig von einem Förderverein im deutschsprachigen Raum.

Was ist der Förderverein Gentoo e.V.? Der Verein wurde im Herbst 2003 am Rande der Practical Linux in Gießen mit dem Ziel gegründet, die Verbreitung und Präsenz von Gentoo im deutschsprachigen Raum zu fördern und unterstützen.

Warum will sich der Verein auflösen? Es konnte aus dem – kleinen – Kreis der bei der Mitgliederversammlung anwesenden Mitglieder kein neuer Vorstand gefunden werden. Die Mehrheit der anwesenden Mitglieder sieht keine Perspektive den Verein weiter sinnvoll zu betreiben. Es ist seit Gründung des Vereins im Jahr 2003 nicht gelungen, eine kritische Maße zu erzeugen, die sich und den Verein gegenseitig pusht und weiterbringt, aktiv am Vereinsleben teilnimmt. Realistisch betrachtet war ich in der vergangenen Zeit ein Einzelkämpfer – zu wenig für einen Verein.

Welche Konsequenzen ergeben sich aus der Entscheidung? Die Präsenz von Gentoo auf Messen und Veranstaltungen wird darunter leiden. Auch wenn es um den Verein in der Vergangenheit ruhig war, konnte dieser dennoch über Mitgliedsbeiträge und Zuwendungen die Finanzierung von Flyern und Bannern, Vorfinanzierung von T-Shirts, etc. pp. sicherstellen. Ob sich Privatpersonen finden, die künftig nicht unerhebliche Beträge vorfinanzieren oder für Flyer etc. aufwenden wollen und können, wird sich zeigen müssen. Insgesamt gehe ich davon aus, dass sich die Präsenz auf Veranstaltungen zunächst nicht großartig verändern wird – langfristig mag ich keine Perspektiven abgeben. Was diese Entscheidung für mich persönlich bedeutet, wird sich auch noch zeigen müssen – meiner Motivation sind insbesondere diverse Begleitumstände der Mitgliederversammlung nicht sonderlich zuträglich. Auch fraglich ist zunächst, inwieweit es das Portal gentoo.de künftig noch geben wird, wenn kein Verein zur Finanzierung des Betrieb des Servers bereit steht. Und: Es gibt sicherlich weitere Implikationen einer Vereinsauflösung, die sich erst im Nachhinein zeigen werden.

Schade.

About Tobias Scherbaum

Sysadmin. Autor. Gentoo-Evangelist.
This entry was posted in Aktuelles, Gentoo, Me, Myself and I. Bookmark the permalink.

10 Responses to Förderverein Gentoo e.V. strebt Auflösung an.

  1. Pingback: Gentoo ist nicht tot : Karl-Tux-Stadt

  2. Christian says:

    Wirklich schade, dass ich es nicht schaffen konnte, nach Oberhausen zu reisen.

  3. Uwe says:

    Schade auch um die vielen Tipps auf dem gentoo.de-Portal. Wenn ich selbst auch kein Gentoo nutze, war das Portal doch ein Quelle von deutschsprachigen Hilfen, die oft auch auf anderen Distributionen weiter halfen..
    Danke dafür.

  4. Christian (Clad in Sky) says:

    Schade… hoffentlich muss ich jetzt nicht allein Werbung für Gentoo in Deutschland machen.

  5. Michael says:

    =( !

    Das ist mehr als schade! Ich weiß, dass Zeit immer Mangelware bei vielen Leuten ist. Ich wünschte ich hätte mehr und könnte dem Verein helfen!

    Ist die Versammlung öffentlich? Ich würde gerne dabei sein :)

  6. Pingback: Tobias Scherbaum » Förderverein Gentoo e.V: Vorerst keine Auflösung

  7. Pingback: Hartwork Blog » Förderverein Gentoo e.V. bleibt bestehen

  8. Pingback: Steve`s Blog

  9. Knox says:

    Schön, dass dieses Thema wieder vom Tisch ist…
    Auch wenn es keine Auswirkungen für die Distribition an sich gehabt hätte wäre doch einiges an Unterstützung dabei verloren gegangen…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <pre lang="" line="" escaped="">